Toleranz


             

 

 

Toleranz
Wir alle fordern von unseren Mitmenschen Toleranz, oder erwarten sie zumindest. Und wir – wie tolerant sind wir selbst?
Wenn ich beispielsweise auf meiner privaten Homepage aller Öffentlichkeit meine persönliche Meinung zu irgend einem Thema oder zu einer Begebenheit kund tue, obwohl ich weiss, dass viele Leserinnen und Leser anderer Meinung sind, bin ich dann  dadurch diesen gegenüber intolerant?
Wenn dies so wäre, dürfte ich wohl keine eigene Meinung mehr haben. - Solche Menschen gibt es zwar, wie mir scheint, viele. Weiter gibt es auch eine grosse Menge, die scheinbar immer gleicher Ansicht sind wie ihr Gegenüber – so richtige Windfahnen. Bekanntlich ist es so auch leichter, Freunde zu gewinnen. Wer in Gesellschaft eine andere Überzeugung vertritt, als diese, die gerade genehm ist, eckt an, wird verpönt, verachtet und ist unbeliebt.
Nun, wie tolerant sind wir selbst oder sollte ich alles gedankenlos hinnehmen und goutieren? – Wenn eine Meinung eine Mehrheit findet, heisst das nicht, dass sie auch richtig ist. In der Politik beispielsweise wird über etwas abgestimmt und die Mehrheit bestimmt. Sollte ich der unterlegenen Minderheit angehören, habe ich damit absolut kein Problem, mich nun zu fügen. Das kann aber nicht in jedem Fall heissen, dass ich nun auch anderer Meinung bin.
Nach den Mottos: „Leben und leben lassen“ und „Jeder und jede muss mit seinem, beziehungsweise mit ihrem Glauben selig werden“, gestatte ich mir die Freiheit, weiterhin zu meinen ganz persönlichen Meinungen und Standpunkten zu stehen und diese in meiner Homepage auch veröffentlichen zu dürfen. – Damit schliesse ich nicht aus, dass ich auch weiterhin bereit bin, andere Ansichten zu hören, zu achten und allenfalls auch zu respektieren!
 
20. Juni 2010,   Peter Lanz
 
 
 
 
 
 

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!