besitzlosigkeit


 

 

"Die Füchse haben ihren Bau,
die Vögel ihre Nester,
aber der Menschensohn hat nichts,
wo er sein Haupt hinlegen kann."

Matthäus 8,20        Lukas 9,58

 

Wer möchte da, in der besitzergreifenden Welt, Jesus noch nacheifern? - Wer sich heute die üblichen Luxusgüter nicht leisten kann, gilt bei uns schon bald als arm. Meiner Ansicht nach ist dies ein Hohn gegenüber all denen, die wirklich arm sind!

07.02.2009 Peter Lanz